Serralunga: seit 1825

Serralunga wurde 1825 in Biella gegründet. Die Firma trägt den Namen der Familie, die seit sechs Generationen ihr kreatives und unternehmerisches Herzstück bildet. Die ehemalige Gerberei spezialisierte sich dann auf die Lederverarbeitung zu industriellen Zwecken. Die wahre Revolution kommt mit der Bearbeitung von Kunststoff und mit der Einführung des aus den USA stammenden Rotationsgusses.

Seit knapp zwei Jahrhunderten befindet sich das Werk am selben Standort, die Fertigung erfolgt ausschließlich in Italien, in Biella, in der gleichnamigen Straße, welche die Stadt nach der Familie Serralunga benannt hat. Die Niederlassung mit einer Fläche von 12.000 m2 zählt 65 Mitarbeiter, ebensoviele Beschäftigte arbeiten in den Zuliefererbetrieben. Pro Jahr werden hier über 1.200 Tonnen Kunststoff zu insgesamt rund 200.000 Stücken verarbeitet.

Philosophie

“Jede Seele hat einen Ort, an dem sie zur Ruhe kommt. Ich stelle mir Räume vor, an denen meine Objekte in natürlichem Ambiente Ruhe und Ästhetik verbreiten. Das ist der Traum, der mein tägliches Handeln lenkt: ein fließender Übergang zwischen drinnen und draußen, wobei es im Freien gemütlich, drinnen hell und strahlend wird. Die Karten werden neu gemischt, um Unerwartetes zu kreieren. Voller Emotionen.” 
Marco Serralunga

Serralunga ist für Innovationsfreudigkeit bekannt und geht über die Grenzen von Materialien, Technik und Formen hinaus, um innovative Produkte zu schaffen, die inspirierend wirken und optisch ansprechend sind.

Outdoor Design

Forschungsgeist, Leidenschaft für Technologie, Begeisterung für traditionelle Produktion, das sind die Grundsätze des Brands Serralunga, der das Design Made in Italy mit seinen edlen, originellen Kollektionen auf hohem Niveau vertritt: Serralunga gilt in der Branche als Maßstab und Trendsetter.

Das Ergebnis sind einzigartige Formen und Interpretationen, die in der Lage sind, aus einem rein funktionalen Objekt in ein außergewöhnliches Einrichtungsstück zu machen und auch dem Urban Outdoor die Ästhetik und den Komfort zu verleihen, die traditionell nur der Inneneinrichtung vorbehalten waren.
Wer Serralunga wählt, versteht etwas von Qualität.

Produktionsverfahren

1. PE-Pulver
Der Rotationsguss ist eine besondere Technik zur Herstellung von Kunststoffgegenständen, bei der vor allem lineares Polyethylen in Pulverform verwendet wird.

2. Aluminiumformen
Das Material wird in Aluminiumformen gegeben, die anschließend in den Ofen kommen.

3. Rotationstechnik
Durch das Schmelzverfahren, von mechanischen Armen ausgeführte Rotationen und die Schwerkraft wird der Kunststoff gleichmäßig an den Wänden verteilt.

4. Manuelle Entnahme
Anschließend wird die Form gekühlt und somit mit der Aushärtung begonnen. Anschließend wird der Gegenstand von Hand aus der Form genommen.

5. Lackierung
Nun beginnt die handwerkliche Oberflächenbearbeitung, auf die ggf. die Lackierung mit weiteren 4 Arbeitsschritten folgt.

6. Doppelwand
Durch diese Bearbeitung kann man sehr komplexe und genau definierte Artikel herstellen, wobei auch die Produktion von Doppelwand-Objekten möglich ist, die aus einem einzigen Stück geschaffen werden und innen hohl sind.

7. Endprodukt
Beim Rotationsguss handelt es sich um eine industrielle Technik, mit der eine begrenzte Produktion von wenigen Dutzend Stücken pro Tag möglich ist und die besondere Fähigkeiten und manuelles Geschick von spezialisiertem Fachpersonal erfordert.

Download Company Profile >>