Vico Magistretti

Mailand (1920-2006)

Architekt, Städtebauer, Designer. Mitglied des CIAM (1959). Akademiker vom San Luca (1967). Seit 1983 Honorary Fellow am Royal College of Art in London, wo er 1990 zum Honorary Professor und 1996 zum Senior Fellow ernannt wurde. 1986 Fellow Honoris Causa am R.I.A.S. in Aberdeen. 1992 Honorary Royal Designer for Industry am R.S.A. in London. 2002 Verleihung des “Ehrendoktors für Industriedesign”am Politecnico in Mailand. 2003 Mitglied des Wissenschaftlichen Gremiums der Stiftung Politecnico in Mailand.

Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter: Goldmedaille der IX. Triennale 1951; “Compasso d’oro 1967”; Zweifacher “Compasso d’oro” 1979; “Compasso d’oro für das Lebenswerk” 1995; zwei Gold- und eine Silbermdeaille am Wiener Möbelsalon International 1970; “Goldener Stuhl” am Möbelsalon Köln 1982; “Gold Medal” S.I.A.D. in London; Goldmedaille “Apostel des Designs” Mailand, 1997. Preis “Abitare il tempo” 2005.

Er hat an Ausstellungen und Konferenzen in Europa, Amerika und Japan teilgenommen.

Seine Designer Werke sind in den Dauerausstellungen des MOMA in New York sowie in weiteren 13 amerikanischen und europäischen Museen zu sehen.

Er war an bedeutenden Bauprojekten in Italien und der ganzen Welt beteiligt.

Er hat im Bereich des Industrial Design mit namhaften Unternehmen zusammengearbeitet, darunter: Artemide, Cassina, De Padova, Flou, Fontanarte – Fredericia – Fritz Hansen – Kartell – O’Luce – Schiffini – Olivari – Campeggi – Röstrand – Covo – Thonet Vienna.


Damit verbundene Arbeiten

Kew
Russell