Karim Rashid

Karim Rashid ist eine führende Persönlichkeit in den Bereichen Produktdesign, Inneneinrichtung, Mode, Beleuchtung und Kunst. Halb ägyptischer und halb englischer Herkunft wurde er in Kairo geboren, ist in Kanada aufgewachsen und lebt heute in New York.

Er ist für sein “demokratisches” Design bekannt und hat das Design der Masse der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Karim hat für eine beeindruckende Liste von Kunden, von Umbra bis Prada, von Miyake bis Method, Projekte verwirklicht und ist dabei, die Ästhetik des Produktdesigns und die Natur von Konsumprodukten radikal zu ändern.

Bis heute sind rund 2000 seiner Objekte in Produktion, erfolgreich ist er in Architektur und Innendesign tätig, wie man am Design des Restaurants Morimomoto in Philadelphia und am Hotel Semiramis in Athen erkennen kann, das erst vor kurzem mit dem Sleep05 European Hotel Design Award ausgezeichnet wurde. Karim hat den Ehrendoktor der Schönen Künste am Corcoran College of Art & Design in D.C. erhalten.

Weitere Auszeichnungen: 2004 der A.D. Dunton Alumni Award of Distinction der Universität, an der er studiert hat, ID Magazine Annual Design Review Best of Category für 2002 und 2003der Preis für das beste Geschäft der USA.

Seine Werke sind in 14 Dauersammlungen in Museen in aller Welt ausgestellt, darunter das MoMA und SFMoMA, derzeit stellt er in verschiedenen Galerien aus.

Darüber hinaus war Karim über 10 Jahre Professor für Industriedesign und gibt nach wie vor Unterricht und Konferenzen an Universitäten in aller Welt.

Karim hat zwei Monographien veröffentlicht: 'I Want to Change the World' (Rizzoli, 2001) und 'Evolution' (Universe, 2004) sowie ein von Chronicle books (2004) herausgegebenes Portfolio und ‘Digipop’, ein Buch mit einer Reihe digitaler Graphiken (Taschen 2005). Karim war Herausgeber des International Design Yearbook 18 für Calmann and King 2003 und hat zwei CDs für die Marke Neverstop Boutiques.


Damit verbundene Arbeiten

Kronik
Plomb