Carlo Colombo

Carlo Colombo wurde 1967 in Carimate geboren. 1993 macht er seinen Abschluss in Architektur am Politecnico in Mailand, lernt aber bereits 1991 Giulio Cappellini kennen, für den er 1992 sein erstes Stück zeichnet: das Bett Kyoto, das noch im selben Jahr auf dem Salone del Mobile in Mailand präsentiert wurde.

Das ist der Startpunkt für Hunderte Design-Projekte, die Colombo in Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Unternehmen der Branche ausführt: Antonio Lupi, Arflex, Artemide, BYografia, Cappellini, DePadova, Emmemobili, EMU, F.lli Guzzini, Flou, Franke, Fusital, iGuzzini, IOC, Paola Lenti, Levi’s, Mood-Flexform, Moroso, Nube, Oluce, Penta, Poliform, Poltrona Frau, Riva 1920, Rugiano, Sabattini, Serralunga, Tecno, Teuco, Varenna, Zanotta.

2004 wurde Carlo Colombo in Tokyo zum Designer des Jahres ernannt. Zwischen 2005 und 2011 wurde er vier Mal mit dem International Design Award von “Elle Decor” sowie für seine Projekte “Gioia Casa” und “MD Magazine” ausgezeichnet. 2009 gehört er zu den Gewinnern des vom European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies und dem Chicago Atheneum verliehenen Good Design Awards. Als eine Art Botschafter des italienischen Designs hält er Unterrichtung und Konferenzen in Israel, Griechenland, Portugal, Slowenien, Ukraine, Australien, Russland, England, Brasilien und China.

Neben der Planung von Einrichtungs- und Designer-Gegenständen befasst sich Colombo auch mit Marketing-Strategien, erstellt graphische Projekte, leitet Ausstellungen, arbeitet als Berater und künstlerischer Leiter (seit 2006 für Arflex und seit 2008 für Stratex).

Zunächst erhält er zahlreiche Aufträge für Wohnprojekte, schon bald aber auch für Ausstellungsflächen, Verkaufs- und Produktionsflächen wie z.B. das 2011 im Herzen der Brianza eröffnete Poliform Lab.

Die sich ursprünglich auf Design und Inneneinrichtung konzentrierende Projektarbeit von Colombo erstreckt sich nach und nach auch auf die Baubranche in Italien und im Ausland. 2009 erhält der Architekt den Zuschlag für einen internationalen Wettbewerb zur Planung von zwei Mehrzweck-Türmen in Abu Dhabi, und sein erneuertes Interesse für Architektur mündet schließlich in einem Lehrauftrag in China, wo er seit 2011 Planung an der De Tao Masters Academy in Beijing unterrichtet.


Damit verbundene Arbeiten

Uovo di Colombo