Bortolani & Righi

Fabio Bortolani, Architekt und Designer in laufender Evolution, lebt und arbeitet in Spilamberto in der Provinz Modena, wo er 1957 geboren wurde. Auf seinem Bildungsweg hat er mit zahlreichen italienischen und internationalen Unternehmen zusammengearbeitet, darunter Agape, Authentics, Alessi, Calligaris, Driade, Cappellini, Teracrea, Zilio, Tonelli und andere. Nach seinem Abschluss in Architektur an der Universität Florenz beginnt er 1991 mit seiner Arbeit als Designer, wofür er mit zahlreichen internationalen Anerkennungen und Preisen ausgezeichnet wurde, darunter 1997 der Erwerb von “Segreta”, einem für Driade geschaffenen Mini Leiter-Hockerdurch das Victoria and Albert Museum in London und der Design PlusPreis in Frankfurt. 2001 erhält er die Auswahl des Compasso d’Oro mit dem Produkt “Gerba”, einem Flüssigseifenspender für Agape.

Ermanno Righi. Geboren am 4. Oktober 1955 in Carpi. Studium des Ingenieurwesens. Erfolgreiche Karriere in privaten Unternehmen mit Führungspositionen. Ende der 80er verlässt er unzufrieden den multinationalen Konzern, bei dem er arbeitet, um sich freiberuflich und als Berater in verschiedenen Mechanikbereichen zu betätigen. Er entwickelt zahlreiche innovative Projekte, sowohl für Private als auch in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen. Er ist Gründer und Teilhaber verschiedener Gesellschaften für Forschung und Entwicklung, die im Bereich der modernen Technologie erfolgreich sind. Er entwickelt Patente: mehr als 15 im Bereich der angewandten Mechanik und in verschiedenen Produktbranchen. Forschung und Entwicklung gehören heute zu seiner Haupttätigkeit.


Damit verbundene Arbeiten

Dado